Schlagwort-Archiv: Karlsruhe

Freie Demokraten besuchten regionale Rettungsleitstelle des DRK

FDP-Fraktionsvize Jochen Haußmann und FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker zeigten sich beeindruckt von Notruf-Organisation / Pro Jahr gehen 2,5 Millionen Anrufe ein

DRK1Bei einem Informationsbesuch in der Integrierten Leitstelle Karlsruhe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bruchsal zeigte sich der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag, Jochen Haußmann MdL, und der Landtagskandidat der Freien Demokraten FDP Prof. Dr. Jürgen Wacker beeindruckt von der Organisation der Notrufe in der Region. Das Foto zeigt die beiden Politiker mit Rettungsleitstellen-Leiter Stefan Sebold in der Mitte. (Foto: SO)

Bruchsal. 2,5 Millionen Anrufe laufen jährlich in der Integrierten Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Bruchsal ein. Dies entspricht durchschnittlich vier Anrufen pro Minute. Anfang März 2016 besuchten die FDP-Politiker Jochen Haußmann MdL (Stellvertretender Landtagsfraktionsvorsitzender), FDP-Landtagskandidat Prof. Dr. Jürgen Wacker (Wahlkreis Bruchsal) und FDP-Zweitkandidat Simon Ohlig (Wahlkreis Bretten) auf Einladung des DRK die Notruf-Koordinationsstelle für die Region, um sich ein persönliches Bild zu machen und auch die Räumlichkeiten der Notrufleitstelle zu besichtigen, die die Freien Demokraten später beeindruckt als „organisatorische Meisterleistung“ bezeichneten. Freie Demokraten besuchten regionale Rettungsleitstelle des DRK weiterlesen

Letzte Hoffnung Stadtbahn

StadtbahnkLetzte Hoffnung Stadtbahn‬: Wer heute oder in den kommenden Tagen mit der Bahn‬ von Bruchsal in Richtung Stuttgart‬ unterwegs ist, sollte viel Zeit und gute Nerven mitbringen. Aktuell fahren zumindest die Stadtbahnen S9 nach Bretten‬ und Mühlacker‬, danach kann man mit der S5 nach Vaihingen‬ und Bietigheim‬-Bissingen‬ weiterfahren, von dort mit der S-Bahn nach Stuttgart. Vereinzelt fahren zwischen Karlsruhe‬ und Stuttgart auch die Regionalexpresse über Pforzheim und Mühlacker. Mit dem Auto kommt man bis in die Region Stuttgart gut voran. Stuttgart an sich sollte allerdings mit dem Auto komplett gemieden werden. Dies gilt auch, wenn kein GdL-Streik ist.